Liebes Tagebuch,
gestern war ein ganz besonderer Tag, da wir unser Reiseziel bereits gut kannten – das Sauerland. Und was macht man im Sauerland? Natürlich – Fort Fun einen Besuch abstatten. Das hieß für uns ein bisschen früher aus den Federn kriechen, die Rucksäcke packen und dann frühstücken. Bevor wir in den Bus einsteigen durften, konnten wir uns Wasser, Äpfel, Cappies und ein Lunchpaket, das unsere super Kochfrauen vorbereitet hatten, mitnehmen. Im Bus war die Aufregung schon groß – wir alle freuten uns auf den Freizeitpark. Als wir ankamen stürmten wir in den Park und machten als erstes ein paar Gruppenfotos. Danach durften wir in Vierergruppen losziehen und den Park auf eigene Faust erkunden. Wir hatten viel Spaß in den Achterbahnen, gruselten uns in der Geisterbahn, wurden ordentlich nass in den Wasserbahnen und stärkten uns mittags mit Burgern und Pommes. Auf der Rückreise waren wir so erschöpft, dass uns die Augen zufielen. An der Halle angekommen haben wir uns ein bisschen ausgeruht während unsere Leiter unser Abendessen vorbereiteten, da die Küchenfrauen ihren freien Abend hatten. Nach dem Essen durften wir noch den Film zu Ende gucken und unseren bunten Nachmittag vorbereiten bevor wir todmüde die Nachtruhe eingeläutet haben.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Tage